Webdesign ist auch in Gera wichtig

Webdesign ist wichtig, weil Präsenz des Internets nimmt stärker zu. Es ist heute eigentlich nur noch möglich sein Unternehmen zu präsentieren, wenn man eine professionelle Webseite besitzt.Dieser Boom des Webdesigns macht auch vor Gera nicht halt.

Webdesign als Ausdrucksmittel

In Gera und sonst überall, sind Internetseiten zum Aushängeschild der Unternehmen und Vereine geworden. Nirgendswo sonst kann man so effizient und kostengünstig Kunden ansprechen und über Produkte und Dienstleistungen informieren wie hier.

Entwicklung des Webdesign

Vor gut 2 Jahrzehnten war das Wort Webdesign noch weitestgehend unbekannt, auch in Gera sah das ähnlich aus. Allerdings war auch das Internet etwas, mit dem der Durschnittsbürger nicht in Berührung gekommen war.
Damals war das Internet ein Hilfsmittel um wissenschaftliches Arbeiten zu unterstützen. Suchmaschinen und Soziale Netzwerke, wie wir sie heute kennen, gab es nicht.
Über Webdesign hatte man sich damals überhaupt keine Gedanken gemacht. Wie hätte man auch? Bei der damaligen Technik war es fast ein Wunder wenn man Text- und Hintergrundfarbe anpassen konnte. Bilder kamen erst viel später auf die Bildschirme.
Wie war das Webdesign zu der Zeit in Gera? Ich denke da gab es keine großen Unterschiede zum Rest Deutschlands.
Allmälig kamen Bilder ins Spiel und das WWW wurde spannender.Die Konkurenz der Browser-Hersteller beschleunigten den Fortschritt enorm.Als dann die ersten Internetflatrates auch in Deutschland ankamen, war der Boom nicht mehr aufzuhalten, auch in Gera, von überall her flogen Bits und Bytes.Erst durch das Angebot von Flatrats konnte das Internet und mit Ihm das Webdesign eine so zentrale Rolle in unserem Leben einnehmen.