Eine App entwickeln lassen ist ein großer Schritt.

Mit der Entwicklung einer App ist viel Aufwand verbunden.  Es fängt an bei der bloßen Idee an und geht geht fließend in die Konzeption der App über. Wenn Sie sich entschieden haben eine App entwickeln zu lassen, ist es wichtig, dass Sie den richtigen Partner dafür finden.

Etappen wenn man eine App entwickeln lassen möchte

Der erste Schritt: Das Ziel der App definieren

Wenn man sich eine App erstellen lassen möchte hat man immer ein Ziel vor Augen. Bei Firmen ist es oft, dass man den Kunden enger binden möchte, oder den Kunden dazu bringen möchte mehr Umsätze generieren.

Doch nicht immer ist es so einfach zu bestimmen. Was ist mit den zahlreichen Apps wo man keine Produkte oder Dienstleistungen kaufen kann? Whatsapp, Facebook und anderen machen es vor, wie man ohne Kosten für den Endkunden viel Geld verdienen kann. Entscheidend ist dabei immer das Geschäftskonzept, die „Geschäftsidee“.

In dieser Phase der App-Entwicklung müssen Sie einschätzen ob sich die App lohnt und ob es den Markt dafür gibt.

Der zweite Schritt: Das Konzept der App

Im vorhergendem Schitt haben Sie sich überlegt ob es für diese App genug Abnehmer gibt und ob sich die App „lohnen“ wird.

Nun geht es darum, die App so verständlich wie möglich zu machen. Oder würden Sie eine komplizierte App benutzen? Überlegen Sie sich genau was Ihre App machen soll und wie Sie es machen soll.

Der dritte Schritt: Die Funktionen priorisieren

Um so größer Ihre Idee,  umso mehr Funktionen werden Ihnen für Ihre App einfallen. Das ist zwar positiv, aber grade wenn Sie nur ein begrenztes Budget haben, kann das zum Problem werden. Bevor Sie sich die App entwickeln lassen überlegen Sie, welche Funktion essenziell sind. Am besten ist es, wenn Sie die Funktionen der nach der Wichtigkeit ordnen. Mit dieser Liste können Sie dann ein Angeobt (oder mehrere) einholen.

Der vierte Schritt: Die Angebotsphase

Sie haben eine Liste mit den Funktionen die Ihre App haben soll. Mit Hilfe dieser Liste können wir Ihnen ein Angebot vorlegen. Wenn das Budget an Zeit oder Geld begrenzt ist, kann man den Funktionsumfang eingrenzen. Es wird über das Aussehen gesprochen, aber auch über anzuzeigende Texte und Bilder.

Der fünfte Schritt: Die Zuarbeit

Aus dem Schritt 4 wissen Sie nun welche Funktionen in der ersten Version umgesetzt sind. Sie wissen also auch welche Ansichten, Button(Knöpfe), Regler, Schalter und Eingabefenster da sein werden. Sie können sich entscheiden, ob Sie uns Texte und Bilder liefern wollen, oder ob wir das für Sie übernehmen dürfen.

Sollten Sie sich für uns entscheiden, werden unsere Experten sich sorgfältig um Ihre Texte und Bilder kümmern, als ob es unsere eigenen wären.

Möchten Sie sich doch allein um Ihre Inhalte kümmern wollen, ist das auch kein Problem. Wir richten für Sie einen Dropbox- oder GoogleDrive-Ordner ein. Dort können Sie uns die Inhalte ganz einfach schicken. Natürlich können Sie uns die Inhalte auch per Mail oder USB-Stick zukommen lassen.

Der sechste Schritt: Die App entwickeln lassen

In diesem Schritt erstellen wir die App für Sie. Wir werden regelmässig mit Ihnen Rücksprache halten.

Der siebente Schritt: Die Veröffentlichung

Jetzt ist es soweit. Ihre App wird veröffentlicht.